SIDEBAR ANZEIGEN

Die Königskette gehört zu den wenigen Kettenarten, die bei Damen und Herren gleichermaßen beliebt sind. Das liegt an ihrem außergewöhnlichen Design: Im Vergleich zu anderen Halsketten wirkt die Königskette sehr massiv und erhaben. Das kommt vor allem bei Männern gut an – sie kombinieren die Königskette gern zu maskulinen, sportiven Styles. Doch keine Sorge: Es gibt auch filigrane Modelle, die ideal für Damen geeignet sind. Schau dich doch mal in unserem Sortiment um – dort entdeckst du hochwertige Königsketten für Herren und Damen. Zudem verraten wir dir nachfolgend alles über diese wirklich außergewöhnliche Kettenart.

Was ist eine Königskette?

Als Königskette bezeichnet man eine Kettenart, die durch eine besondere Form der Fertigung auffällt. Es handelt sich um ein außergewöhnliches Flechtdesign, das überaus kompliziert und deshalb faszinierend zugleich aussieht. Während man bei einer Erbskette oder einer Ankerkette schnell dahinterkommt, wie die einzelnen Glieder ineinandergreifen, braucht man bei der Königskette schon etwas länger, um das System zu durchschauen. Doch keine Sorge: Wir verraten es euch.

Die Königskette besteht aus runden und ovalen Ösen, die immer paarweise zusammengenommen und dann miteinander verbunden werden. Das geschieht über eine spezielle Flechttechnik, die dafür sorgt, dass die Glieder sich zuverlässig und stabil miteinander verbinden, gleichzeitig aber maximal flexibel und beweglich bleiben. Der Effekt: Die Königskette ist überaus robust und schmiegt sich sanft um den Hals. Ideal für alle, die außergewöhnliche Accessoires lieben.

Tipp: Vorsicht bei besonders schweren und dadurch sehr kostspieligen Königsketten. Hierbei handelt es sich häufig nicht um Accessoires aus massivem Edelmetall – teilweise werden diese Königskette aus hohlem Draht gefertigt, der anschließend einfach mit einer x-beliebigen Masse gefüllt wird, damit sich die Kette schwerer anfühlt. Hier zahlst du gegebenenfalls einen hohen Preis, ohne dafür im Gegenzug den entsprechenden Wert zurückzuerhalten.

Woher hat die Königskette ihren Namen?

Du interessierst dich für die historische Seite der Königskette? Zugegeben – der Name ist wirklich überaus interessant. Wir haben für dich ausgiebig recherchiert und versucht, herauszufinden, woher die Königskette ihren Namen hat. Das Ergebnis: Es ist nicht ganz klar. Denn zur Namensherkunft des Accessoires gibt es sehr viele unterschiedliche Theorien. So liegt es zwar nahe, dass die Königskette so heißt, wie sie heißt, weil sie in früheren Zeiten ausschließlich von reichen Herrschern getragen wurde – tatsächlich gibt es dafür aber keinerlei belegbare Beweise.

Eine etwas ähnlich gelagerte Theorie bezieht sich weniger auf den Königsbegriff des Herrschers, sondern eher auf die „Königsdisziplin“. Dahinter steckt die Idee, dass Königsketten wegen ihrer besonderen Herstellung und der extravaganten Optik ganz einfach zur „Königsklasse“ gehören und deshalb als Königskette bezeichnet werden. Ob es für diese Theorie belegbare Beweise gibt? Wir sind uns nicht sicher.

Unabhängig davon, woher genau der Name der Königskette nun stammt – fest steht, dass es sich bei diesen Schmuckstücken um wirklich außergewöhnliche Kreationen handelt, die mit einer imposanten Optik punkten. Übrigens: Es gibt die Königsketten nicht nur als Halsketten – auch als Armschmuck oder Fußketten können sie getragen werden.

Königsketten aus Silber und Gold: Welche Arten von Königsketten gibt es?

Königsketten können theoretisch aus allen Materialien gefertigt werden, aus denen auch andere Schmuckstücke hergestellt werden. Am besten gelingt das natürlich mit wertvollen Edelmetallen. Schließlich ist die Produktion von Königsketten sehr aufwendig und teuer – da soll sich der Einsatz schon lohnen.

Besonders beliebt sind Königsketten aus Silber und Gold. Bei beiden Edelmetallen handelt es sich schließlich um klassische Werkstoffe, aus denen zeitlos schöne und überaus kostbare Schmuckstücke gefertigt werden. Während Königsketten aus Silber sich meist als unverbindliche Allrounder erweisen, die sowohl zum lässig-sportlichen Stil als auch zu eleganten Anlässen passen, sind Königsketten aus Gold luxuriöse Highlights, die alle Blicke auf sich ziehen und ein ausdrucksstarkes Statement setzen.

Kleine Info: Es gibt natürlich auch Königsketten, die aus günstigem Edelstahl hergestellt werden. Hierbei handelt es sich um die Spar-Version, die meist weniger ansprechend aussieht und oft auch nicht ganz so hochwertig verarbeitet ist. Hier bei modabilé findest du deshalb ausschließlich Königsketten aus Silber und Gold, denn wir legen großen Wert auf echte Werte!

Königsketten für Damen und Herren: Wer kann die Königskette wozu tragen?

Bei der Königskette handelt es sich um ein klassisches Unisex-Schmuckstück, das sowohl von Herren wie auch Damen gleichermaßen getragen werden kann. Wie du die Königskette am liebsten kombinierst, bleibt natürlich dir selbst überlassen. Wir haben ein paar Inspirationen für dich zusammengestellt.

Königsketten für Herren modisch kombinieren

Maskuline Männer tragen breite, auffällige Königsketten gern als Statement. Dabei macht das Accessoire zu verschiedenen Kleidungsstilen eine hervorragende Figur: Die Königskette für Männer harmoniert mit Lederjacke, weißem Shirt und Jeans genauso wie zu Urban Fashion mit Bomberjacke oder Hoodie. Auch Casual Looks mit Hemd und Jackett oder gleich komplett im Anzug kannst du mit der Königskette stilvoll umsetzen. Du siehst – beim Thema Kombinationen sind deinem Geschmack (fast) keine Grenzen gesetzt.

Königsketten für Damen stilvoll in Szene setzen

Auch für die Damenwelt dürfen schmückende Accessoires gern mal etwas auffälliger ausfallen. Die Königskette kommt Frauen da gerade recht: Sie ist anmutig und verspielt, gleichzeitig aber auch extravagant und ausdrucksstark – perfekt, um deine unendlich vielen modischen Facetten zum Ausdruck zu bringen. Zu Lederrock und Boots harmoniert die Königskette genauso wie zum luftigen Midi-Kleid oder zum extravaganten Business-Kostüm.

Königsketten kaufen: Auf Qualität kommt es an!

Keine Frage – Königsketten sind wirklich außergewöhnliche Schmuckstücke, die Blicke geradezu magnetisch anziehen. Ihre imposante Machart wirkt jedoch stets nur beeindruckend, wenn die Fertigung mit der nötigen Sorgfalt durchgeführt wurde. Bei uns bestellst du Königsketten aus europäischer Herstellung – produziert in traditioneller Manufaktur-Arbeit. Darüber hinaus arbeiten wir ausschließlich mit hochwertigen Edelmetallen, die einen intrinsischen und damit unvergänglichen Wert besitzen. Und damit du bei jeder Bestellung auf Nummer sicher gehst, bieten wir dir auf jedes Schmuckstück 24 Monate Garantie.